IT Risk Assessment

Risk Assessment

Eine Risk-Assessment-Lösung ist eine lohnende Investition in die IT-Sicherheit der gesamten Wertschöpfungs- bzw. Lieferkette eines Unternehmens. Ein Risk Assessment überprüft nicht nur das Gefährdungspotenzial des eigenen Unternehmens, sondern auch dasjenige von Partnerfirmen. Dieses 3rd-Party-Risk-Management stellt sicher, dass Unternehmensdaten auch bei Partnerfirmen sicher sind. Gleichzeitig verkleinert ein Unternehmen mit einer Risk-Assessment-Lösung seine Angriffsfläche und wird damit weniger interessant für Cyberkriminelle.

  1. Klarheit erhalten ob die eigene Firma ein einfaches Angriffsziel für Hacker ist

    Cybersecurity-Verantwortliche erhalten mit einem Risk-Assessment-Tool Klarheit darüber, ob die eigene Firma ein lukratives und einfaches Angriffsziel für Hacker ist.

  2. Strategie-Report

    Das Resultat eines Risk Assessments besteht aus einem Strategie-Report, erstellt mit konkreten Verbesserungsvorschlägen für die IT-Security.

  3. 3rd-Party-Risk-Management

    Mit einem Risk Assessment stellen Cybersecurity-Verantwortliche im Rahmen von 3rd-Party-Risk-Management sicher, dass Unternehmensdaten auch bei Partnerfirmen sicher sind.

Herausforderungen beim Risk Assessment

Je einfacher es ist, in ein Firmennetzwerk einzudringen, desto eher werden es Cyberkriminelle auch versuchen. Deshalb ist es wichtig, die Angriffsfläche so weit wie möglich zu reduzieren, um die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs auf das Unternehmen zu senken. Aber nicht nur die eigenen Unternehmensdaten sind gefährdet. Ein Austausch teils sensibler Daten findet auch mit Partnerfirmen, Vertriebspartnern und weiteren Firmen statt. Es ist im Interesse aller Beteiligten, dass auch diese Unternehmen sicher sind und den Datenschutz gewährleisten. In anderen Ländern ist dieses sogenannte 3rd-Party-Risk-Management ein sehr aktuelles Thema. Niemand möchte einen Auftrag verlieren, weil seine Firma ein einfaches Ziel für Hacker darstellt.

Risk Assessment – Lösung der Herausforderungen

Eine Risk-Assessment-Lösung kann die öffentlich bekannten Schwachstellen im Firmennetz aufzeigen und beheben. Detaillierte Informationen zu besonders kritischen Problemen, risikoreichsten Assets, Angriffsfläche und vieles mehr helfen den Verantwortlichen, die Risiken richtig einzuschätzen. Eine KI-gesteuerte Analyse zeigt im Rahmen von Strategie-Reports konkrete Lösungsschritte, um die IT-Security zu verbessern. Eine solche Risk-Assessment-Lösung kann auch Partnerfirmen hinsichtlich IT-Security überwachen. Das gewährleistet Sicherheit entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Risk Assessment – So funktioniert es

Eine Risk-Assessment-Lösung trägt alle relevanten Informationen zum Unternehmen zusammen. Diese bewertet das Tool durch eine passive Analyse von aussen, d.h. ein Unternehmen wird nicht aktiv getestet; zur Analyse dienen bereits vorhandene Informationen. Als Quelle verwendet die Risk-Assessment-Lösung Daten aus dem Internet sowie dem Darknet und bewertet die gesamte Wertschöpfungs- bzw. Lieferkette mit verschiedenen Firmen in den drei Dimensionen «Technical», «Financial» und «Compliance». Gleichzeitig prüft das Risk Assessment die Anfälligkeit des Unternehmens auf Ransomware, was als Frühindikator für mögliche Angriffe dient.

Das Tool prüft die verschiedenen Ergebnisse, priorisiert sie, damit Cybersecurity-Verantwortliche die gefährlichsten Lücken zuerst schliessen und die riskantesten Assets zuerst behandeln können. Diverse Reports helfen dabei, die Bewertung und somit die Sicherheit Schritt für Schritt zu verbessern. Durch die kontinuierliche Analyse wissen Cybersecurity-Verantwortliche zu jedem Zeitpunkt, wie gross das Gefährdungspotenzial ist. Mit einem Data Breach Index misst die Risk-Assessment-Lösung, ob Cyberkriminelle ein Unternehmen in der Vergangenheit bereits erfolgreich angegriffen haben.

Eine Risk-Assessment-Lösung selbst benötigt keine Installationen und keine Konfigurationen, sondern ist mit einem Klick zum Portfolio hinzugefügt und der erste Scan kann beginnen.

Vorteile eines Risk Assessment

  • Cybersecurity-Verantwortliche erhalten mit einem Risk-Assessment-Tool Klarheit darüber, ob die eigene Firma ein lukratives und einfaches Angriffsziel für Hacker ist
  • Das Resultat eines Risk Assessments besteht aus einem Strategie-Report, erstellt mit konkreten Verbesserungsvorschlägen für die IT-Security.
  • Mit einem Risk Assessment stellen Cybersecurity-Verantwortliche im Rahmen von 3rd-Party-Risk-Management sicher, dass Unternehmensdaten auch bei Partnerfirmen sicher sind.

Für wen eignet sich ein Risk Assessment?

Risk Assessment lohnt sich für grosse genauso wie für kleinere Firmen. Denn letztlich soll jedes Unternehmen gegen aussen gut geschützt sein, um nicht als einfaches Ziel für kriminelle Hacker zu gelten.


Stefan Betschart emitec datacom

Haben Sie Fragen zum Risk Assessment?

Gerne beantwortet Ihnen diese Stefan Betschart. Verwenden Sie dazu untenstehendes Formular oder kontaktiere Sie ihn unter:

Kontaktaufnahme zu Risk Assessment

Anrede

Besonders beliebte Themen

Vulnerability-Scan

Vulnerability Scanner helfen, IT-Systeme eines Unternehmens kontinuierlich auf Schwachstellen hin zu überprüfen und so Schaden infolge von Cyberangriffen abzuwenden.

arrow-right

24/7-Angriffssimulation

Pen-Tests helfen nur begrenzt, um die Unternehmens-IT auf ihre Widerstandsfähigkeit gegen Cyberangriffe zu prüfen. Besser sind 24/7-Angriffssimulations-Tools.

arrow-right

Security Limit Test

Nur wer überprüft, bei welcher Datenlast ein Netzwerkgerät zusammenbricht, hat Gewissheit über die Leistungsfähigkeit seiner Netzwerkkomponenten.

arrow-right

DDos & Edge Defence

Unternehmen müssen ihre Angriffsfläche reduzieren, damit Angreifer nicht ins Firmennetzwerk eindringen können. Aber oft sind Firewalls allein dazu nicht in der Lage.

arrow-right

XDR (next gen. Siem)

XDR-Lösungen integrieren Daten aus den verschiedenen im Einsatz befindlichen Cybersecurity-Tools und bieten eine umfassendere Sicht auf die IT-Sicherheit.

arrow-right

Endpunkt-Sicherheit (EDR)

Antivirensoftware genügte früher oft, um Clients vor Attacken mit Viren, Würmen und Trojanern zu schützen. Mit der stetig zunehmenden Raffinesse von Cyberangriffen gilt das heute nicht mehr.

arrow-right

Netzwerk-Sicherheit (NDR)

Wer Blind Spots im Firmennetz identifizieren will, kommt um eine NDR-Lösung (Network Detection and Response) kaum herum. Ausserdem ist NDR eine wichtige Ergänzung zur signaturbasierten Erkennung von Cyberangriffen.

arrow-right

Cloud-Sicherheit (SaaS/IaaS)

Die gebräuchlichen Schutzmassnahmen für sichere IT-Umgebungen reichen gegen professionelle Cyberkriminelle längst nicht mehr.

arrow-right